Navigation
Malteser Offenburg

Stadtversammlung der Offenburger Malteser

28.04.2018

Am Samstag, den 28. April, fand die alljährliche Stadtversammlung der Malteser Offenburg im Gemeindehaus Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit statt, bei der rückblickend die Erfolge und Ereignisse des vergangenen Jahres bei einem geselligen Beisammensein besprochen und zusammengefasst wurden. 

Nachdem der Stadtbeauftragte, Günter Preuß, die Versammelten begrüßt hatte, lobte er alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfer der Gliederung Offenburg, welches die Diözesanleiterin, Elisabeth Freifrau Spieß von Büllesheim, in ihrer Rede nochmals unterstrich. Sie sprach ein „großes Kompliment an die gesamte Gruppe“ aus, die „professionell in Haupt- und Ehrenamt, professionell in der Hilfe der Nächsten“ wirken und arbeiten. Der Veranstaltung wohnten neben älteren Vertretern und Helfern auch viele junge Ehrenamtliche bei, über diese „Verbindung zwischen der Jugend und den Älteren“ freute die Freiburger Diözesanleiterin sich zusätzlich.

 

In den auf die Begrüßung folgenden Referaten wurden die Aufgabenbereiche der Offenburger Malteser durch die jeweiligen Leiter vorgestellt.

 

Der neue Leiter der Ausbildung, Michael Sudau, stellte die erfolgreiche Arbeit seines Teams vor. 196 Kurse, 70 Ersthelfer Grundkurse und sechs Kindernotfallkurse wurden im Jahr 2017 angeboten. Insgesamt leisteten die 12 Ausbilder in 1253 Stunden Ausbildungszeit, nicht inbegriffen die Kursvor- und Nachbereitung, Verwaltung und Pausen, große Arbeit. Neben den EH-Kursen fand Ende 2017 auch ein Einsatzsanitäter-Kurs in Offenburg statt. Darüber hinaus fing Anfang 2018 die SSD-Ausbildung an, in dessen Rahmen 12 Schulsanitäter in Erster und Erweiterter Erster Hilfe eine offizielle Ausbildung des Malteser Hilfsdienstes vermittelt bekommen.

 

Nach den erfreulichen Nachrichten aus dem Bereich Ausbildung präsentierte Katharina Steiger die Arbeit des Schulsanitätsdienstes Offenburg, der im Jahr 2017 als bester Schulsanitätsdienst auf Landesebene ausgezeichnet wurde. Sechs Schulen aus dem Ortenaukreis sind am Schulsanitätsdienstprogramm der Malteser Offenburg beteiligt. Mit sieben ehrenamtlichen Gruppenleitern stemmt der Schulsanitätsdienst die wöchentlichen Gruppenstunden und begeistert viele Jugendliche für die Erste Hilfe und den Kontakt mit Mitmenschen. Der gesamte Schulsanitätsdienst organisierte traditionell auch ein Ferienprogramm für das einwöchige Sommerferienprojekt „Unsere Kleine Stadt“.

 

Stephan Ehrhard ging im Referat Notfallvorsorge auf die verschiedenen Einsätze der Malteser im Bereich des Ortenaukreises ein, wie beispielsweise die Teilevakuierung Lahrs im Mai 2017. Die offizielle Garageneinweihung fand im Januar des vergangenen Jahres statt. Für den Bau der Garage Mittelbaden, die als großartige Teamleistung beschrieben wurde, bedankte sich Ehrhard herzlich.

 

Im letzten Referat des Bereiches Sanitätsdienste, vorgestellt durch den Leiter Michael Quarti, wies Quarti darauf hin, dass die Helfer des Malteserverbandes in Offenburg im Jahr 2017 ungewöhnlich viele Dienste gestemmt hätten. Die Helfer leisteten insgesamt 1800 Stunden ehrenamtliche Arbeit allein auf Sanitätsdiensten. Michael Quarti bedankte sich herzlich für die gute Mitarbeit.

 

Ein so großartiges Ergebnis lässt sich nur durch noch großartigere Helfer erreichen. Wir danken allen Helfern für die großartige Arbeit die jeder einzelne geleistet hat und wir freuen uns auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr, welches vor uns liegt. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE59370601201201207181  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7